Mercedes brennt lichterloh auf der Kreisstraße 61

Auf der K61 ist am Dienstag zwischen Bramel und Laven ein Mercedes in Brand geraten. Die Ortsfeuerwehren Bramel und Schiffdorf wurden gegen 23.30 Uhr alarmiert. 

Rauch während der Fahrt

Die 53-jährige Fahrerin aus Beverstedt bemerkte während der Fahrt Rauch in ihrem Fahrzeug. Sie stellte den Wagen in einem Feldweg nahe der Geestebrücke ab und verständigte die Feuerwehr. Kurze Zeit später schlugen hohe Flammen aus dem silbernen Fahrzeug.

Wasser aus der Geeste

Die Ortswehr Bramel war als erstes an der Einsatzstelle. Sie hatten zwar kein wasserführendes Fahrzeug, holten sich aber das Wasser aus der Geeste. Ein Trupp unter Atemschutz begann die Flammen zu löschen. Im weiteren Verlauf wurde das Fahrzeug eingeschäumt, um Glutnester zu ersticken.

Schiffdorf unterstützt

Die Schiffdorfer Wehr unterstützte die Arbeiten mit einem zusätzlichen Atemschutztrupp und übernahm die Ausleuchtung der Einsatzstelle sowie die Straßensperrung.

Einsatz um 1 Uhr beendet

Nachdem der ausgebrannte Wagen ausreichend abgekühlt war, wurde er von einem Abschleppwagen aufgeladen und abtransportiert. Nach dem Aufräumen war der Einsatz gegen 1 Uhr beendet.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.