Messer-Räuber kommt zum Tatort zurück – und wird verhaftet

Beamte der Polizei Bremen haben am frühen Sonntagmorgen einen bewaffneten Räuber festgenommen, der sich nicht sonderlich clever angestellt hat und zurück zum Tatort kam.

Messer-Räuber bedroht Opfer

Um kurz nach Mitternacht befand sich ein 53 Jahre alter Bremer auf dem Heimweg und war zu Fuß in Bremen-Findorff unterwegs. Als er hinter sich einen fremden Mann bemerkte, bedrohte dieser ihn plötzlich  mit einem Messer und forderte ihn auf, sein Geld herauszugeben.

Täter in die Flucht getrieben

Der 53-Jährige dachte aber gar nicht erst daran und rief um Hilfe, woraufhin der Räuber die Flucht ergriff. Der Bremer alarmierte die Polizei, schilderte den eingetroffenen Einsatzkräften die Ereignisse und beschrieb den Täter.

Polizisten verhaften Verdächtigen

Nachdem die Polizisten alles notiert hatten, entdeckten sie den Beschriebenen wenige Meter vom Tatort entfernt. Auch der 53-Jährige deutete sofort auf den Mann. Ehe der Verdächtige reagieren konnte, klickten auch schon die Handschellen.

Messer bei Durchsuchung gefunden

Bei seiner Durchsuchung fanden die Ermittler das Messer. Der 22-Jährige wurde festgenommen, eine Haftprüfung und weitere Ermittlungen dauern an.