Mit Transporter mitten durch Kreisverkehr in Stotel

Da war der Fahrer wohl unachtsam: Mit einem Kleintransporter und einem Kühlkoffer auf dem Dach ist ein 49-jähriger Pole am Montagabend in Stotel um kurz vor 20 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und quer über die Verkehrsinsel im Kreisverkehr an der Burgstraße (L143) gerauscht.

Kreisverkehr eine Stunde lang gesperrt

Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Weitere Fahrzeuge waren am Unfall nicht beteiligt. Weil der Transporter Kühlflüssigkeit verlor, musste der Kreisverkehr zwecks Beseitigung durch die Feuerwehr bis kurz nach 21 Uhr gesperrt werden.

Rund 8000 Euro Sachschaden

Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zudem wurden Verkehrsschilder und ein Baum bei dem Unfall beschädigt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 8000 Euro. Warum der polnische Fahrer von der Fahrbahn abkam, war zunächst unklar.

Marcus Kretzner

Marcus Kretzner

zeige alle Beiträge

Hat 1992 bei der NORDSEE-ZEITUNG seine Ausbildung zum Schriftsetzer begonnen und ist bis heute an Bord der NZ – nach Abschluss eines Volontariats mittlerweile als Redakteur und Producer.