Oldenburg: Polizei sucht Zeugin für Raubüberfall auf Taxifahrer

Die Oldenburger Polizei sucht eine Autofahrerin, die am Montagabend in der Kennedystraße Zeugin eines Raubüberfalls gewesen ist. Die Frau wird gebeten, sich unter  0441/790-4115 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Geldbörse entrissen

Ein 63-jähriger Taxifahrer hatte am Abend am Taxenstand vor dem Hauptbahnhof auf Fahrgäste gewartet. Um 22.20 Uhr stiegen dann zwei Männer in das Taxi, sie wollten in die Kennedystraße gefahren werden. Als das Fahrzeug wenig später in der Kennedystraße – zwischen den Einmündungen Theodor-Heuß-Straße und Thomas-Dehler-Straße – eintraf, entriss einer der Männer dem Taxifahrer die Geldbörse und zog den Fahrzeugschlüssel ab. Beide Männer, so schildert es der 63-Jährige, seien dann ausgestiegen und mit der Geldbörse in Richtung Thomas-Dehler-Straße geflüchtet. Den Autoschlüssel sei im Taxi zurückgelassen worden.

Gespräch mit Zeugin

Der Taxifahrer schilderte der Polizei später, dass er nach der Tat kurz ausgestiegen sei und mit einer Frau gesprochen habe, die mit ihrem Auto hinter dem Taxi angehalten hatte. Diese Zeugin sei dann jedoch weitergefahren.

Haupttäter ist 18 bis 20 Jahre alt

Bei dem Haupttäter soll es sich um einen 18- bis 20-Jährigen mit roter Jogginghose und rotem Kapuzenpullover gehandelt haben. Nach den Angaben des Opfers war er etwa 1,90 Meter groß, schlank und trug einen dünnen schwarzen Oberlippenbart. Der Mittäter, der im Taxi hinten gesessen hat, soll kleiner gewesen sein. Beide Männer hätten sehr schlechtes Deutsch gesprochen und behauptet, aus Polen zu stammen.