Rauchmelder rettet Mann in Lehe (67) das Leben

Ein 67 Jahre alter Mann hatte sein Essen auf dem Herd vergessen und war eingeschlagen. Zum Glück schlug der Rauchmelder an. Die Feuerwehr konnte den Mann gerade noch rechtzeitig aus seiner Wohnung in Lehe befreien.

Im Treppenhaus riecht es nach verbranntem Essen

Die Feuerwehr rückte mit 18 Einsatzkräften des ersten Löschzugs aus. Man musste zunächst von einem Wohnungsbrand ausgehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr in der Meidestraße war bereits im Treppenhaus der Geruch von verbranntem Essen wahrnehmbar. Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür und weckten den überraschten  Mieter, der vergessen hatte, seinen E-Herd auszuschalten.

Mann kommt vorsorglich ins Krankenhaus

Der 67-Jährige kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr nahm das verbrannte Essen vom Herd und lüftete die verqualmte Wohnung.