Wütende Frau fährt mit Mann auf der Motorhaube durch Kleinstadt

Streitereien sind in den meisten Partnerschaften ja nicht unüblich – aber selten eskalieren sie so, wie jetzt in einer Kleinstadt in Baden-Württemberg.

Schlag mit der Salatschüssel

Nach einem Streit hatte ein 33 Jahre alter Mann in der Nacht zum Donnerstag in Weinsberg bei Heilbronn unbedingt verhindern wollen, dass seine 36-jährige Lebensgefährtin davonfuhr. Aus seiner Umklammerung befreite sich die angetrunkene Frau zunächst aber durch einem Schlag mit einer Salatschüssel. Anschließend stieg sie in ihr Auto ein. Der Mann, ebenfalls alkoholisiert, setzte sich auf die Windschutzscheibe und klammerte sich an der Motorhaube fest. Die Frau fuhr dennoch los.

Mann erleidet Verletzungen

Als sie an einer Tankstelle in Weinsberg anhielt, sagten ihr zwei Zeugen, dass sie die Polizei gerufen hätten. Daraufhin fuhr sie ruckartig an, der Mann fiel zu Boden und wurde laut Polizei mittelschwer verletzt. Daraufhin ließ die Fahrerin ihren Lebensgefährten liegen und floh, wurde aber wenig später von einer Streife aufgegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren: Polizei findet Toten im Fußboden