Zeven: Überfall auf Tankstelle – Täter kommen durch die Hintertür

Sie kamen durch die Hintertür. Unbekannte haben am späten Donnerstagabend bei einem Überfall auf die Angestellte einer Tankstelle an der Bahnhofstraße in Zeven Bargeld und Zigaretten erbeutet. Wieviel, sagt die Polizei nicht.

Frau mit Brecheisen bedroht

Die beiden maskierten Männer warteten gegen 23 Uhr nach dem Geschäftsschluss am Hintereingang auf die 20-jährige Frau. Beim Verlassen der Tankstelle wurde sie von ihnen mit einem Brecheisen und einer Waffe bedroht und in die Geschäftsräume zurückgedrängt.

Angestellte an Händen gefesselt

Die Täter forderten die junge Frau auf, Bargeld und Zigaretten herauszugeben. Sie wurde an den Händen gefesselt und durch einen Ellbogenschlag im Gesicht verletzt. Und sie musste  in den Sanitäranlagen der Tankstelle bleiben. Die Männer ergriffen durch den Hintereingang die Flucht.

Hilfe herbeigerufen

Erst dann konnte die überfallene Frau Hilfe herbeirufen. Da die 20-Jährige neben einer Gesichtverletzung auch einen Schock erlitt, wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Einer der Täter war 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er war mit einer Totenkopf- oder Zombiemaske maskiert und führte die Waffe bei sich. Sein Komplize war mit 1,75 bis 1,80 Meter kleiner. Er trug eine dunkle Jacke.

Polizei bittet um Zeugen-Hinweise

Die Polizei bittet um Zeugen-Hinweise.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.