Bremen: Autofahrerin bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Eine Autofahrerin hat sich bei einem Unfall in Bremen am späten Montagnachmittag lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, verlor die 68-Jährige im Stadtteil Horn-Lehe die Kontrolle über ihr Auto.

Auto im Gegenverkehr gerammt

Sie überfuhr ein Straßenschild und anschließend die Straßenbahnschienen und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß sie mit einem anderen Auto zusammen. Die 25 Jahre alte Fahrerin und die 90 Jahre alte Beifahrerin dieses Fahrzeuges verletzten sich dabei leicht. Die Unfallursache stand zunächst nicht fest. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 12.000 Euro. (lni)