Bremen: Einbrecher sitzt in Kneipe fest und ruft die Polizei

Das ist irgendwie in die Hose gegangen. In der Nacht von Sonntag auf Montag ließ sich ein Einbrecher in einer Gaststätte in der Bremer Innenstadt einschließen. Er wollte nach Angaben der Polizei heimlich, still und leise die Einnahmen klauen. Aber das klappte nicht.

Eingeschlossen in der Gaststätte

Denn nach getaner Arbeit stellte der Mann fest, dass er nicht mehr aus dem Lokal kam. Der Besitzer der Gaststätte  hatte nämlich zuvor die Eingangstür abgeschlossen.

Ausrede ausgedacht

In seiner Not rief der Einbrecher der Polizei. Seine Ausrede: Er sei im Lokal bewusstlos geworden und auf der Toilette wieder aufgewacht.

Festnahme

Die Polizisten glaubten diese Geschichte nicht. Sie nahmen den Mann fest.