Bremen: Flixbus fängt Feuer auf der A1

In einem Flixbus-Reisebus ist auf der A1 bei Bremen ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand in der Nacht zu Mittwoch sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Fahrerin kann Bus noch rechtzeitig stoppen

Die Busfahrerin hatte mehrere aufblinkende Warnleuchten bemerkt und war daraufhin an den Straßenrand gefahren. Zum Glück der Fahrgäste: Denn als sie den Bus von außen kontrollierte, fiel ihr ein Feuer im Motorraum auf.

Alle Fahrgäste bleiben unverletzt

Sie evakuierte den Bus, noch bevor das Feuer in den Innenraum vordrang. Alle 26 Insassen blieben deshalb unverletzt. Die Feuerwehr brachte sie zur nächstgelegenen Raststätte, wo ein anderer Bus des Unternehmens sie aufnahm und nach Hamburg brachte. (lni)