Bremen: Fußgängerin von Tram erfasst

In der Innenstadt von Bremen ist am Montagmittag eine Fußgängerin lebensgefährlich verletzt worden. Eine Straßenbahn hatte die 31-Jährige laut Polizei erfasst.

Frau überquerte Gleise

Die 31-jährige Fußgängerin überquerte nach ersten Ermittlungen die Straßenbahngleise in Höhe der Haltestelle „Am Wall“. Dort wurde sie von der Tram, die in Richtung Hauptbahnhof fuhr, angefahren.

Polizei ermittelt

Sie erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallort musste gesperrt werden. Die Ermittlungen zum Hergang dauern an.