Bremen: Mann wirft Schlange in die Luft und erschreckt Passanten

Mit einer Kornnatter hat ein betrunkener Mann am Bremer Hauptbahnhof Passanten erschreckt. Angeblich wollte die etwa 70 Zentimeter lange Schlange dort nur „spazieren gehen“, wie der 38-Jährige der Polizei sagte.

Frau schreit und flüchtet

Er warf die Schlange in die Luft und hielt sie nach Polizeiangaben vom Montag Vorbeilaufenden für Fotos hin. Dass Kornnattern ungiftig sind, konnte eine Frau nicht wissen, die sich erschrak und schreiend flüchtete.

Mäuse als Nahrung

Die Polizei brachte das Tier nach dem Vorfall am Samstag in einer Tierpraxis unter. In ihrer amerikanischen Heimat werden Kornnattern bis zu 1,50 Meter lang. Sie ernähren sich von Mäusen, Fröschen und Vögeln.