Bremen: Maskierte Männer überfallen Supermarkt

Am Samstagabend überfielen zwei bisher unbekannte Männer einen Supermarkt in Bremen-Burglesum. Die beiden Räuber bedrohten die vier Angestellten mit einer Schusswaffe und fesselten sie. Anschließend flüchtete das Duo mitsamt der Beute.

Räuber lauern den Angestellten auf

Gegen 21.15 Uhr, kurz nach Ladenschluss, verließen die vier Mitarbeiter im Alter von 21, 44, 46 und 50 Jahren den Verbrauchermarkt durch den Seiteneingang. Dort lauerten ihnen bereits die beiden Räuber auf. Das Duo zückte Schusswaffen und drängte die vier Angestellten wieder zurück in den Laden. Unter weiterem Vorhalt der Schusswaffe ließen sich die beiden Männer Bargeld aus dem Tresor aushändigen.

Mitarbeiter können sich befreien

Die vier Angestellten wurden gefesselt. Anschließend ergriffen die Räuber mitsamt der Beute die Flucht. Die Mitarbeiter konnten sich wenig später selbst befreien und die Polizei anrufen.

Zwei Verletzte

Die Angestellten wurden umgehend durch Rettungskräfte medizinisch versorgt. Die 21 und 46 Jahre alten Mitarbeiterinnen wurden leicht verletzt, wobei die 21-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht werden musste. Der 44-jährige Angestellte und seine 50 Jahre alte Kollegin blieben glücklicherweise unverletzt.