Bremen: Zehn Verletzte nach Unfall mit Linienbus

Schlimmer Unfall in Bremen: Ein 36 Jahre alter Autofahrer verlor am Donnerstagmittag in Burglesum die Kontrolle über sein Auto und fuhr gegen einen entgegenkommenden Linienbus. Bei dem Unfall verletzten sich zehn Menschen.

Geblendet von der Sonne

Der 36-Jährige wurde laut Polizei angeblich in einer Kurve vom Sonnenlicht geblendet. Als er in seinem Rucksack wühlte, der auf dem Rücksitz  lag, um die Sonnenbrille rauszusuchen, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen.

Fahrer kommt ins Krankenhaus

Es kam zur Kollision mit dem Linienbus. Der 36-Jährige verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass er stationär in einem Klinikum aufgenommen werden musste. Die 48 Jahre alte Busfahrerin und acht weitere Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen. Einige wurden zu ambulanten  Behandlungen  in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Ermittlungen laufen

Gegen den 36-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 30.000 Euro.