Bremer hantiert mit Signalwaffe – Spezialkräfte nehmen ihn fest

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben in Bremen einen psychisch auffälligen Mann festgenommen, der in seinem Garten Schüsse aus einer Signalwaffe abgegeben haben soll.

Äxte und Schwert

Die Beamten öffneten in der Nacht zum Freitag mit Gewalt in Bremen-Osterholz die Wohnungstür des 54-Jährigen. Neben der Haustür hatte der Mann zwei Äxte und ein Schwert griffbereit liegen, wie die Polizei mitteilte. Der Verdächtige wurde in der Wohnung festgenommen.

Hakenkreuze an den Wänden

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden eine Machete, eine Armbrust, Säbel und Munition und eine Signalwaffe sicher gestellt. Zudem fanden die Polizisten Betäubungsmittel und Hanfpflanzen sowie verfassungswidrige Zeichen und Symbole wie Hakenkreuze und Flaggen an den Wänden.

In Psychiatrie gebracht

Während des Einsatzes habe der Mann fremdenfeindliche und rechtsgesinnte Parolen geäußert. Der Bremer wurde vorübergehend in einer Psychiatrie untergebracht. Der Staatsschutz ermittelt. (lni)