Anzeige

Breminale: Das Sommerfest der Hansestadt lockt mit 150 Konzerten

Die Sonne lässt die Weser funkeln, Musik erklingt an allen Ecken, und durch die Luft weht der Duft nach Essen: Die Breminale ist ein Fest für alle Sinne. Vom 25. bis zum 29. Juli locken die rot-weiß gestreiften Zirkuszelte mit ihrem Programm Bremen-Besucher wie Einheimische an den Osterdeich an der Weser. Jährlich feiern über 200 000 Besucher an den fünf Tagen das Sommerfest der Hansestadt.

Die von Weitem sichtbaren Zirkuszelte sind als Hauptbühnen des Festivals die Fixpunkte auf dem Deichabschnitt zwischen Weserpromenade Schlachte und Weserstadion. Hier und auf mehreren kleinen Bühnen werden in den fünf Festivaltagen etwa 150 Konzerte gespielt. In diesem Jahr dabei ist Michael Schulte. Er hat beim Eurovision Songcontest 2018 in Lissabon mit seinem Titel „You Let Me Walk Alone“ die erfolglose Durststrecke beendet und acht Jahre nach Lena Meyer-Landruts Sieg mit dem vierten Platz eine gute Platzierung erreicht. Ebenfalls auf der Bühne steht der mehrfach preisgekrönte Folk-Sänger Kaurna Cronin aus Australien.

Auch für Familien bietet die Breminale viel

Auch für Familien wird auf der Breminale einiges geboten: Konzerte und Vorlesestunden lassen die Kleinen lauschen. An Mitmachstationen können sie nach Herzenslust werkeln, basteln und sich künstlerisch austoben.