Drohung: Bremer AfD sagt Wahlkampfveranstaltung mit Gauland ab

Die Bremer AfD hat Wahlkampfveranstaltungen unter anderem mit Parteichef Alexander Gauland abgesagt. 

Strafverfahren eingeleitet

Als Grund nannte die Partei, es habe Morddrohungen gegen den türkischen Vermieter des Saals gegeben, in dem zwei Veranstaltungen hätten stattfinden sollen. Eine Polizeisprecherin in Bremen sagte am Donnerstag, es habe Drohungen gegen den Vermieter gegeben, und es sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. Dass dies Morddrohungen gewesen seien, konnte die Polizeisprecherin nicht bestätigen. (dpa)