Hauptbahnhof Bremen: Frauenleiche von Großbaustelle ist identifiziert

Nach dem grausigen Fund auf der Großbaustelle „City Gate“ am Bremer Hauptbahnhof am Dienstag, ist die tote Frau identifiziert worden. 

Waren Drogen schuld?

Nach Polizeiangaben handelt es sich um eine 18-jährige Frau, die sehr wahrscheinlich nicht in Bremen gelebt hat. Die genauen Todesumstände seien jedoch noch unklar. Es könnten aber Drogen im Spiel gewesen sein. Laut Polizei gebe es derzeit keine keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

Frauenleiche am Dienstag entdeckt

Ein 47-jähriger Bauarbeiter hatte die tote Frau am Dienstag gegen 16 Uhr im Rohbau eines Gebäudes auf der Großbaustelle „City Gate“ unweit des Bremer Hauptbahnhofs entdeckt.