Kneipenschlägerei in Bremen: Messerangriff und Tritte gegen den Kopf

Mehrere Männer sind am Sonntagvormittag in einem Lokal in Bremen aneinander geraten. Laut Polizei stach ein 29-Jähriger mit einem Taschenmesser zu. Ein verletzter 41-Jähriger trat im Anschluss auf den 29-Jährigen ein.

Barhocker als Waffe

Vier Besucher des Lokals in der Sebaldsbrücker Heerstraße gerieten zunächst in einen Streit, so die Polizei. Der Streit mündete in eine Schlägerei, bei der auch Barhocker und Blumentöpfe zu Waffen wurden.

Bewusstsein verloren

Im Laufe der Schlägerei zog ein 29-Jähriger sein Taschenmesser und stach auf den Oberkörper seines 41 Jahre alten Widersachers ein. Gäste des Lokals trennten die beiden, brachten den 29-Jährigen zu Boden und nahmen ihm das Messer ab. Laut Polizei griff nun der 41-Jährige seinen noch am Boden liegenden Gegner an, würgte ihn und trat gegen seinen Kopf, bis der 29-Jährige das Bewusstsein verlor.

Gefährliche Körperverletzung

Danach ließ der 41-Jährige von seinem Kontrahenten ab. Der 29-Jährige erlitt bei dem Angriff erhebliche Kopfverletzungen. Beide Männer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen gegen sie wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.