Mann aus Bremen will Hundewelpen im Internet verkaufen

Die Polizei hat in Bremen neun Welpen beschlagnahmt, die ein Mann im Internet zum Verkauf angeboten hatte. Die Tiere wurden ins Tierheim gebracht.

Annonce im Internet

Eine Bremerin entdeckte im Internet die Annonce, in der die American Terrier Welpen zum Verkauf angeboten  wurden. Sie informierte daraufhin die Polizei. Die weiteren Ermittlungen führten zu dem 43-Jährigen.

Ein Tier bereits tot

In der Wohnung des Züchters in der Stubbener Straße fanden die Einsatzkräfte am Montagabend acht Welpen, das neunte war bereits verstorben. Die Welpen und ihre Hundemutter wurden beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht.

Ermittlungen dauern an

Den 43 Jahre alten Mann erwartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Hundehaltergesetz. Es ist verboten, gefährliche Hunde zu züchten oder Handel mit ihnen zu treiben. Die weiteren Ermittlungen  dauern an.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.