Polizei erwischt fiese Oma-Betrüger

Gute gemacht, liebe Polizei: Beamte eines Sondereinsatzkommandos haben am Donnerstagabend zwei Trickbetrügerinnen festnehmen können. Die beiden Frauen (21 und 27 Jahre) wollten eine Oma (81) in Bremen-Nord um einen hohen, fünfstelligen Geldbetrag erleichtern.

Die beiden Frauen scheinen Teil einer Bande zu sein. Derzeit wird geprüft, ob Haftgründe vorliegen.

Anrufer ist ein falscher Polizist, der vor gewalttätigen Verbrechern warnt

Das Opfer war bereits am vergangenen Montag erstmalig von den Tätern telefonisch kontaktiert worden. Sie gaben dabei vor, von der Polizei beziehungsweise von der Staatsanwaltschaft zu sein. In mehreren Anrufen spielten sie sehr perfide mit den Ängsten der 81-Jährigen. So sollte die Frau angeblich im Visier von gewalttätigen Verbrechern stehen und ein Schutzgeld an die Beamten zahlen.

Polizei schnappt die Gangster bei der geplanten Geldübergabe

Nachdem die Frau den hohen Geldbetrag bereits zur Abholung bei ihrem Geldinstitut bestellt hatte, kamen ihr zum Glück doch Bedenken und sie erkundigte sich bei der Polizei nach den Namen der Anrufer. Die „richtige“ Polizei schaltete schnell und schnappte die Betrügerinnen bei der Übergabe.