Abgesagt: Rakete kann wieder nicht starten

Pech auch beim dritten Versuch: Der Start einer mit Kerzenwachs angetriebenen „Öko-Rakete“ verzögert sich weiter.

Der Countdown am Raumfahrtbahnhof Esrange im nordschwedischen Kiruna wurde am Donnerstag erneut gestoppt. Die von Bremer Studenten um den Forscher Peter Rickmers entwickelte Rakete soll mit Paraffin (Kerzenwachs) und Sauerstoff als Treibstoff die „ZEpHyR“-Rakete mit Schallgeschwindigkeit auf eine Höhe von mindestens 4000 Metern bringen.

Zwei Startversuche sind schon gescheitert

Zwei Startversuche waren am Dienstag und Mittwoch unter anderem wegen ungünstiger Windbedingungen abgebrochen worden. (dpa)