Samba-Karneval in Bremen: Tanz, Trommeln und Aliens

Space Cowboys, Aliens und Stelzentänzer: In farbenfrohen Kostümen sind am heutigen Sonnabend beim Samba-Karneval mehr als 100 Masken-Gruppen durch Bremen getanzt. Tausende Schaulustige verfolgten am Straßenrand den bunten Umzug der Tänzer und Trommler, die unter anderem mit Planetenhüten und silbernen Helmen verkleidet waren.

Die Teilnehmer des Samba-Karnevals kamen aus Deutschland, Holland, England, Dänemark und der Schweiz. Das teilten die Veranstalterin, die Initiative Bremer Karneval, mit. Das Spektakel wird seit 1986 in der Hansestadt organisiert und und zieht jährlich Tausende Zuschauer an. Den Veranstaltern zufolge ist es einer der größten Samba-Karnevale Europas. In diesem Jahr hieß das Motto „Verschollen im Weltraum“ – entsprechend außerirdisch ging es zu.