Streit in Bremen eskaliert: 26-Jähriger mit Messer verletzt

Nach einer Messerattacke ist ein junger Mann in Bremen mit schweren Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort operiert worden. Lebensgefahr bestand jedoch nicht, teilte die Polizei am Montag mit.

20-Jähriger stellt sich

Der 26-Jährige erlitt die Verletzungen am Sonntagabend, als er vor der Haustür auf einen 20-Jährigen traf, mit dem er sich zuvor gestritten hatte. Es kam zu einer Prügelei, bei der der 26-Jährige mit einem Messer im Gesicht und am Rücken verletzt wurde. Der Angreifer flüchtete mit weiteren Begleitern in einem Auto. Am Montagmorgen stellte sich der 20-Jährige jedoch der Polizei. (lni)