Vergewaltigung in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach Verdächtigem

Eine 16-Jährige ist bereits Anfang Februar in den Wallanlagen in Bremen vergewaltigt worden. Jetzt fahndet die Polizei mit Fotos öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter.

In die Wallanlagen gelockt

Laut Polizei sprach der Unbekannte die Jugendliche am 5. Februar gegen 23 Uhr in der Nähe der Haltestelle Bürgermeister-Smidt-Straße an. Unter einem Vorwand lockte er die 16-Jährige in die Wallanlagen, wo er sie wenig später vergewaltigte.

So sah der Verdächtige aus

Der Tatverdächtige ist etwa 18 bis 25 Jahre alt. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Brille und hatte schwarze Haare sowie einen leichten Bartansatz. Zudem trug er eine dunkelrote Jacke mit weißen Streifen am Ärmel, eine dunkle Jeans, schwarze Nike-Schuhe und einen dunkelgrünen Rucksack, so die Polizei. Die Ermittler bitten um Hinweise unter 0421/3623888.