Polizei verfolgt Raser in Bremen

Mit mehr als 100 Stundenkilometern und teils an roten Ampeln vorbei ist ein Autofahrer in Bremen vor der Polizei geflohen.

Dritter Verdächtiger flüchtig

Der Wagen krachte nach Polizeiangaben vom Dienstag bei seiner gefährlichen Fahrt gegen einen Zaun und eine Laterne. Schließlich stoppte das Auto in der Nacht zu Dienstag, die drei Insassen flüchteten zu Fuß. Die Beamten fassten zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren. Wer der dritte Verdächtige im Wagen war, müsse noch ermittelt werden. Außerdem ist noch unklar, wer das Auto fuhr. (lni)