77-Jährige am Hauptbahnhof Bremerhaven brutal überfallen

Eine 77-Jährige ist  am Donnerstagmittag auf der Damentoilette des Hauptbahnhofs Bremerhaven überfallen und erheblich verletzt worden. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem Täter.

Räuber stellt sich in den Weg

Das 77-jährige Opfer wollte laut Polizei am Donnerstag gegen 13 Uhr die Bahnhofstoilette verlassen. Plötzlich stellte sich ein unbekannter Mann mit einem spitzen Gegenstand in der Hand in ihren Weg. Er drängte die Frau zurück. Als die 77-Jährige sich wehrte, kam es zu einem Handgemenge.

Täter flüchtet

Das Opfer fiel zu Boden und wurde durch den Sturz und den spitzen Gegenstand erheblich verletzt. Der unbekannte Täter schnappte sich die Geldbörse und flüchtete anschließend aus dem Bahnhof in Richtung Norden. Passanten kümmerten sich um die verletzte Frau.

So sah der Täter aus

Der Räuber war etwa 175 Zentimeter groß, schlank und hatte ein schmales Gesicht. Seine Haare waren schwarz und er hatte einen Pony. Er war dunkel gekleidet und sprach nach Angaben der Polizei akzentfreies Deutsch. Die 77-Jährige hatte den Eindruck, dass es sich um einen Drogensüchtigen gehandelt haben könnte.

Polizei bittet um Hilfe

Die Polizei Bremerhaven (0471/9534444) bittet jetzt um Hinweise zum Täter, der sich womöglich schon vor der Tat im Bahnhofsbereich aufgehalten haben könnte.

Das Phantombild der Polizei – einmal mit und einmal ohne Brille.