Frust in Bremerhaven: Adwen-Beschäftigte fühlen sich hingehalten

Vor einem halben Jahr hat das Adwen-Werk in Bremerhaven seine letzten Windradturbinen ausgeliefert – doch noch immer wissen die mehr als 500 Beschäftigten nicht, wie es mit ihnen weitergeht. Betriebsrat und Gewerkschaft fordern von der Unternehmensführung endlich Klarheit. Doch von dort heißt es seit Monaten: Kein Kommentar.

Betriebsrat beklagt sich

„Seit Frühjahr 2017 werden wir hingehalten“, beklagt sich der Betriebsrat in einer aktuellen Mitarbeiterinformation, die am Schwarzen Brett aushängt. „Es gibt keinerlei Gesamtbild, wie Adwen in der Zukunft aussehen soll.“ Zwar fänden monatlich Treffen mit der Geschäftsführung statt, bei denen man jedoch „immer nur auf den nächsten Monat vertröstet“ werde.

„Seit Monaten hingehalten“

Auch bei der Gewerkschaft IG Metall erwartet man endlich genaue Zahlen: „Es kann doch nicht sein, dass die Kollegen seit Monaten hingehalten werden und nicht wissen, wie es für sie weitergeht“, sagt Gewerkschaftssekretär Kemal Piskin.

Einigungsstelle wird angerufen

Der Betriebsrat hat mittlerweile die Einigungsstelle angerufen, die bei innerbetrieblichen Konflikten schlichten soll. Ein ehemaliger Präsident des Landesarbeitsgerichtes soll die Gespräche zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat jetzt wieder in Gang bringen.