Ärztemangel droht in Bremerhaven

Zwei Drittel der etwa 70 Bremerhavener Hausärzte sind in zehn Jahren mindestens 65 Jahre alt – und könnten damit in den Ruhestand gehen. Auch bei Hautärzten sowie Kinder- und Jugendpsychiatern droht ein Ärztemangel.

Finanzielle Unterstützung

Die Kassenärztliche Vereinigung reagiert mit spezieller finanzieller Förderung von neuen Praxen. Die Ärztekammer fordert darüberhinaus eine medizinische Fakultät im Land Bremen.

Suche nach Nachfolger dauert

Die Suche nach einem Nachfolger für die eigene Praxis kann zermürbend sein. Der Bremerhavener Allgemeinmediziner Dr. Wolfgang Woynar sucht schon seit einem Jahr. Damit ist er nicht allein. Viele seiner Kollegen halten schon seit mehreren Jahren die Augen auf und haben immer noch niemanden gefunden.

Warum es so schwierig ist, Ärzte zu finden, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Denise von der Ahé

Denise von der Ahé

zeige alle Beiträge

Redakteurin/Korrespondentin im Bremer Büro der NORDSEE-ZEITUNG. Kam nach Stationen bei der Saarbrücker Zeitung und der Braunschweiger Zeitung immer weiter Richtung Norden. Sie berichtet aus Bremen über alles, was dort entschieden wird und für Bremerhaven spannend und wichtig ist.