Apple-Autos in Bremen und Bremerhaven: Verbraucherzentrale gibt Tipps

In Teilen von Deutschland sind bereits Kamerafahrzeuge von Apple unterwegs. Bis Mitte September machen sie Aufnahmen für den Kartendienst des iPhone-Konzerns. Auch in Bremen und Bremerhaven.

Bremerhaven in der Liste

Wie die Verbraucherzentrale Bremen in einer Pressemitteilung mitteilt, fotografieren die Autos von Apple ab Mitte August in Bremen. Auf Nachfrage bei der Verbraucherzentrale Bremerhaven hieß es, dass noch nicht sicher sei, ob die Autos auch in Bremerhaven fahren. Aber man gehe dort davon aus, da die Fahrzeuge bundesweit unterwegs seien. In der Liste zur Apple Maps Bilderfassung ist auch Bremerhaven zu finden.

„Look Around“ in Deutschland

Die erstellten 3D-Aufnahmen der Straßen und Häuser sollen über den Apple Dienst „Look Around“ frei im Internet abrufbar sein. Nach Aussage deutscher Datenschutzbehörden soll der Dienst zunächst nicht in Deutschland verfügbar sein wird, so die Verbraucherzentrale Bremen.

Tipps zum Widerspruch

Apple gebe zwar an, Gesichter und Autokennzeichen automatisch unkenntlich zu machen. Trotzdem könnten Verbraucher den Aufnahmen widersprechen und verlangen, dass die Bilder von ihren Häusern verpixelt oder sogar die Rohdaten der Aufnahmen gelöscht werden, heißt es von der Verbraucherzentrale Bremen. Dafür bietet sie einen Mustertext im Internet an.