Ausschreibung für die „Polarstern II“ gestoppt

Die europaweite Ausschreibung für den Neubau eines Polarforschungsschiffes – der „Polarstern II“ – ist nach Angaben Bundesforschungsministerium aus rechtlichen Gründen aufgehoben worden.

Nachfolgerschiff der „Polarstern“

Die Ergebnisse des bisherigen Vergabeverfahrens würden den gegenwärtigen Anforderungen an eine langfristige, leistungsfähige und wirtschaftliche Investition in notwendige Infrastruktur nicht genügen, heißt es in einer Mitteilung. Die „Polarstern II“ sollte als Nachfolgerschiff der „Polarstern“ vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut (AWI) betrieben werden. Seit 2016 lief die Ausschreibung.

Was das Bundesforschungsministerium jetzt vorhat und wie es weitergehen soll, lest ihr auf norderlesen.de.