Auswandererhaus lässt sich auch im Rollstuhl erforschen

Das Auswandererhaus in Bremerhaven erzählt die Lebensgeschichten von Auswanderern. Es zeigt Stationen des Abschieds, der Überfahrt und der Ankunft. Doch was ist mit den Besuchern, die mit ihrem Rollstuhl nicht die nachgestellte Gangway zum Schiff hochfahren können? Wie können Blinde oder Hörgeschädigte den Biografien nachspüren? Auch für sie hat das Auswandererhaus gesorgt.

Hörer sind tief angebracht

Konzentriert lauscht die junge Frau im Rollstuhl der Stimme. Sie erfährt etwas über die Lebensgeschichte eines Auswanderers. Einige der Hörer sind extra tief angebracht, damit sie auch für Rollstuhlfahrer gut erreichbar sind.

Auszeichnung vom Projekt „Reisen für Alle“

Es ist nicht die einzige Stelle im Auswandererhaus, bei der an Menschen mit Behinderung gedacht wird. Erst vor Kurzem erhielt die Einrichtung hierfür sogar eine Auszeichnung: Von dem Projekt „Reisen für Alle“ wurde das Museum als „barrierefrei für Besucher mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“ zertifiziert.

Mit dem Fahrstuhl durchs Haus

Wer beispielsweise im Rollstuhl sitzt, oder einen Rollator benötigt, der kann im Auswandererhaus dennoch den gesamte Rundgang erleben – allerdings leicht abgewandelt. Denn jedesmal, wenn die anderen Besucher über eine Treppe zur nachfolgenden Station gelangen, oder über eine nachgebildete Gangway aufs Schiff steigen, dann fahren Gehandicapte mit einem Aufzug zum nächsten Ziel.

Hörgeschädigte erhalten alles schriftlich

Auch an diejenigen, die nicht oder nur schlecht hören können, wurde gedacht. Für sie sind zwar Treppen kein Hindernis, dafür aber die zahlreichen Hörstationen, welche sie naturgemäß nicht nutzen können. Anstelle eines Boardingpasses, der an den Hörstationen aktiviert wird, bekommen sie am Anfang einen schriftlichen Ausdruck ausgewählter Biografien ausgehändigt.

Blinde profitieren von Klangkulissen

Sehgeschädigte und Blinde hingegen profitieren insbesondere von den Klangkulissen, die in den verschiedenen Szenerien ertönen: So ist in einer Kabine der Wind in den Segeln zu hören, ab und zu gackert sogar ein Huhn, welches ein Passagier im Zwischendeck verstaut hat.