Auto brennt auf der A27 bei Bremerhaven

Ein Auto hat am Montagmorgen auf der A27 bei Bremerhaven gebrannt. Die Autobahn musste laut Polizei für kurze Zeit in Richtung Bremen gesperrt werden.

Feuer ist schnell gelöscht

Die Polizei wurde gegen 9.30 Uhr alarmiert. Das Fahrzeug brannte zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Süd und Stotel. Bereits um 10 Uhr wurde gemeldet: „Feuer aus.“ Für die Brandbekämpfung musste die A27 zwischen den Anschlussstellen in Richtung Bremen voll gesperrt werden.

Erst voll, dann einspurig gesperrt

Die Polizei vermutet, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hat. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Für die Aufräumarbeiten wurde die A27 einspurig gesperrt.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.