Autos in Geestemünde-Süd mutwillig angezündet

Am Dienstagabend haben in der Helgoländer Straße in Geestemünde-Süd zwei Autos gebrannt – darüber hat nord24 bereits berichtet. Die Polizei ist in ihren Ermittlungen ein Stück weitergekommen. Sie geht von Brandstiftung aus.

Gegen 20.20 Uhr brannten ein Wohnmobil und ein Auto, beide Fahrzeuge waren hintereinander abgestellt. Es gab jede Menge Qualm. Die Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen.

Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise

Die Polizei fand unterdessen in der Nähe des Tatorts zwei Benzinkanister. Die Beamten gehen daher von Brandstiftung aus.  Das Team der Kriminalpolizei hofft auf Zeugenhinweise unter Telefon 0471/953 4444.