Bein und Leben in Gefahr – Patientennachmittag im Klinikum Bremerhaven

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, frostige Temperaturen und glatte Straßen erwarten einen schon am frühen Morgen. Unfälle sind vorprogrammiert. Das Klinikum Bremerhaven informiert deshalb am 20.11.2019 im Rahmen eines Patientennachmittages zum Thema Bein und Leben in Gefahr.

Bein und Leben in Gefahr

Kurz einmal nicht aufgepasst und schon ist es passiert: auf dem Weg zum Auto ausgerutscht und hingefallen. Diagnose: Beinbruch. Und was nun? Eine OP, einen Gips oder beides? Auf jeden Fall wochenlanges Schonen und damit das Risiko einer Thrombose! Aber lange Unbeweglichkeit mit der Folge, dass das Blut langsamer fließt, ist nicht die einzige Ursache für eine Thrombose. Weitere Ursachen können zum Beispiel eine Blutgerinnungsstörung oder Ablagerungen in den Blutgefäßwänden sein. Diese können sich durch Tumore oder Vernarbungen ansammeln und verhindern, dass das Blut nicht mehr richtig fließt. Hierdurch besteht die Gefahr, dass Organe geschädigt werden. Sind Lunge, Herz oder Gehirn von einer Thrombose befallen, besteht Lebensgefahr!

Besucher fragen – Experten antworten

Am Patientennachmittag sind nicht nur Patienten, sondern auch Angehörige und Interessierte herzlich dazu eingeladen, sich über Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten verschiedener Beinkrankheiten insbesondere zum Thema Thrombose zu informieren. Für individuelle Fragen stehen der Sektionsleiter der Gefäßchirurgie, Dr. med. Gabor Keresztury, und der Chefarzt des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, PD Dr. med. habil. Stefan Pfleiderer, Rede und Antwort.

Anmeldung für den Patientennachmittag

Wer sich für das Thema „Bein und Leben in Gefahr“ interessiert und Lust hat, an dem Informationstag teilzunehmen, möge sich per E-Mail unter presse@klinikum-bremerhaven.de oder per Telefon unter der Nummer 299-3725 anmelden. Die Veranstaltung findet am 20.11.2019 um 17 Uhr im Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide, Postbrookstr. 103, 27574 Bremerhaven statt. Im Rahmen von Podiumsvorträgen mit anschließendem Patientendialog können den Experten im Konferenzraum Norderney, im Zentrum Ambulante Rehabilitation-Reinkenheide, Fragen gestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos, auch für diejenigen, die bereits an anderen Patientennachmittagen teilgenommen haben.

Weitere Informationen über das Veranstaltungsprogramm erfahren Sie auf der Homepage des Klinikums Bremerhaven.