Bremerhaven-Lehe: Feuer vernichtet Kita Michaelis

In der Bremerhavener Kindertagesstätte Michaelis in der Potsdamer Straße in Lehe hat es am Donnerstagvormittag gebrannt. Nach ersten, scheinbar erfolgreichen Löscharbeiten brach das Feuer erneut aus. Es entwickelte sich ein Großbrand. Dichte Rauchwolken zogen durch Lehe. Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen. Das Kita-Gebäude dürfte nicht zu retten sein.

Flammen am Schuppen

Glücklicherweise ist bei dem Feuer niemand verletzt worden. Eine Erzieherin alarmierte gegen 9.45 Uhr die Feuerwehr, als sie beim Postholen entdeckte, dass aus dem Geräteschuppen am Haupteingang Flammen schlugen.

Kinder ins Freie gebracht

Die drei Erzieherinnen reagierten sofort und führten die aktuell zehn zu betreuenden Kinder auf einen nahe gelegenen Spielplatz. Zwei Erzieherinnen atmeten Rauch ein und wurden vor Ort untersucht.

Flammen greifen über

Nachdem die ersten  Löscharbeiten zunächst abgeschlossen worden waren, brach das Feuer gegen 11.30 Uhr erneut aus. Die Flammen schlugen nach inoffiziellen Angaben auf zwei angrenzende Gebäude über. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung eine Drehleiter ein.

Polizei ermittelt

Was den Brand ausgelöst hat, ist unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. Auch die Schadenshöhe steht nach Angaben der Polizei noch nicht fest.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.