Brandserie in Bremerhaven: Staatsanwaltschaft wirft 15-Jährigem versuchten Mord vor

Die Staatsanwaltschaft ist sicher: Ein 15-jähriger Deutscher ist für fünf Wohnungsbrände im Bremerhavener Stadtgebiet verantwortlich. Deshalb hat sie jetzt Anklage erhoben. Der Vorwurf unter anderem: Versuchter Mord in Tateinheit mit Brandstiftung an der Wülbernstraße in Lehe. Damit droht dem Jugendlichen eine hohe Freiheitsstrafe.

Wülbernstraße soll versuchter Mord gewesen sein

„Wer nachts einen Brand im Treppenhaus eines Wohnhauses verursacht, in dem Menschen leben, muss damit rechnen, dass diese sich nicht rechtzeitig retten können“, sagt Staatsanwalt Oliver Constien und erklärt so, weshalb die Staatsanwaltschaft dem 15-Jährigen versuchten Mord vorwirft.

Zwölf Verletzte nach Brandstiftung

Er soll Unrat im Treppenhaus eines Wohnhauses an der Wülbernstraße in Lehe angezündet haben, das Feuer breitete sich im Treppenhaus aus, die Bewohner mussten sich mit Sprüngen aus dem Fenster retten, zwölf Menschen wurden verletzt.

Insgesamt fünf Brände soll Jugendlicher gelegt haben

Die Jugendkammer des Landgerichts bereitet aktuell das Verfahren gegen den seit August in Untersuchungshaft sitzenden Tatverdächtigen vor. „Im schlimmsten Fall droht eine lebenslange Freiheitsstrafe“, sagt Dr. Holger Schröder, Sprecher des Landgerichts Bremens. Neben der Wülbernstraße soll der 15-Jährige auch für zwei Brände an der Rickmersstraße, einen an der Auguststraße und einen an der Bülkenstraße verantwortlich sein.

Verhandlungstermin steht noch nicht fest

Einen Termin für die Verhandlung gibt es noch nicht, sie muss aber am Jahresanfang eröffnet werden, damit die Sechs-Monats-Frist der Untersuchungshaft nicht vor Beginn abläuft.

Avatar

Laura Bohlmann-Drammeh

zeige alle Beiträge

Nach dem Studium der Journalistik und der "Modern Indian Studies" in Bremen, Göttingen und Indien, hat Laura Bohlmann-Drammeh in Bremen volontiert. Jetzt unterstützt sie die Nordsee-Zeitung in der Stadtredaktion und freut sich, wieder in der alten Heimat zu sein. Aufgewachsen ist sie nämlich in Cuxhaven.