Bremer Jazzfestival mit Musikern aus aller Welt

Ein musikalisches Großereignis steht vor der nächsten Auflage: Die Jazzahead! vereint in Bremen Musikfestival, Fachmesse und eine Kulturreihe zu einem Partnerland. Für 2019 fiel die Wahl auf Norwegen, das als eine der interessantesten Jazz-Nationen der Welt gilt. Besucher erwarten vom 13. bis 28. April mehr als 100 Konzerte, Filme, Lesungen, Tanz- und Theateraufführungen sowie Vorträge.

Eröffnung und Galakonzert

Die vielen Facetten der Jazzszene Norwegens sind bei diversen Festivalterminen zu erleben, darunter die Eröffnung im großen Haus des Theaters am Goetheplatz und das Galakonzert im Konzerthaus Die Glocke. Hinzu kommen acht Showcase-Konzerte am Donnerstag, 25. April, und Auftritte während der Jazzahead Clubnight am Sonnabend, 27. April.

Blick auf die Szene

Neben dem Blick auf die Szene eines Landes holt die Jazzahead! Musiker aus Deutschland und aller Welt in die Messe Bremen und in weitere Spielstätten. Dabei ist das Showcase-Festival Herzstück der Fachmesse von Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28. April.

Soul, Funk und Swing

Mit einem Ticket können Besucher auswählen aus Konzerten in 34 Spielstätten. Die Bandbreite reicht von afrikanisch-karibischen Sounds über Soul, Funk und Swing zu Jazzstandards und Avantgarde-Jazz.

Welche Höhepunkte die Jazzahead! zu bieten hat, lest Ihr am Sonntag, 17.3.19, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.