Bremerhaven: Positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Rund 200 Arbeitslose weniger in Bremerhaven: Die Zahl der Arbeitslosen sank 2018 um 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im zurückliegenden Jahr waren 7458 Bremerhavener ohne Job.

Arbeitsagentur-Chef blickt optimistisch auf 2019

Arbeitsagentur-Chef Joachim Ossmann geht davon aus, dass sich der Arbeitsmarkt 2019 weiter positiv entwickeln wird. 2018 sei schon gut gewesen: Die Arbeitslosenquote sank im Agenturbezirk Bremen-Bremerhaven auf 8,9 Prozent. In Bremerhaven lag sie 2018 bei 12,6 Prozent und damit 0,4 Prozentpunkte unter dem Vorjahr. Vor allem Jugendliche und Frauen hätten von der guten Entwicklung profitiert, sagt Ossmann.

„Arbeitgeber suchen dringend junge Arbeitskräfte“

„Die Arbeitgeber suchen dringend junge Arbeitskräfte“, so Ossmann. „Auch schwächere Jugendliche haben mehr und mehr eine Chance, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.“ Es gebe „ein Rekordhoch bei den offenen Stellen“. Die Zahl stieg in Bremerhaven um neun Prozent auf 1242. Wer eine duale Ausbildung mache, habe gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, so Ossmann.

Denise von der Ahé

Denise von der Ahé

zeige alle Beiträge

Redakteurin/Korrespondentin im Bremer Büro der NORDSEE-ZEITUNG. Kam nach Stationen bei der Saarbrücker Zeitung und der Braunschweiger Zeitung immer weiter Richtung Norden. Sie berichtet aus Bremen über alles, was dort entschieden wird und für Bremerhaven spannend und wichtig ist.