Bremerhaven: Frau fährt mit gefälschtem Führerschein in Polizeikontrolle

Einen gefälschten Führerschein legte eine 29-jährige Frau bei einer Verkehrskontrolle der Polizei vor. Dabei ahnte sie nicht, dass es sich um eine Fälschung handelte.

Führerschein im Urlaub gemacht

Die 29-Jährige Spanierin hatte vor einiger Zeit im Urlaub ihren Führerschein in der Dominikanischen Republik gemacht. Als sie dann wieder in Spanien war, wurde ihr von einem Mann angeboten, diesen auf ein spanisches Dokument umzuschreiben.

Polizeikontrolle in der Rickmersstraße

Sie ging auf diesen Vorschlag ein und erhielt unwissentlich ein gefälschtes Dokument zurück. Damit fuhr sie am Donnerstagabend durch die Rickmersstraße und fiel einer Polizeistreife auf. Bei der Verkehrskontrolle offenbarte sich, dass die 29-Jährige in Spanien auf einen Betrüger hereingefallen war.

Auto muss stehen bleiben

Alle diese Umstände müssen jetzt in einem förmlichen Strafverfahren geklärt werden. Mit ihrem Auto darf die Frau erstmal nicht mehr weiterfahren, bis sie eine korrekte Fahrerlaubnis nachweisen kann.