Bremerhaven: Anonymer Mitarbeiter kritisiert Zustände im Bürgerbüro

Ein anonymer Mitarbeiter kritisiert in einem Schreiben die Zustände im Bürgerbüro Mitte im Hanse-Carré in Bremerhaven. Bürger müssen zurückgewiesen werden, weil das Personal nicht reicht. 

Polizei gerufen

Die Sachbearbeiter hätten in der vergangenen Woche Kunden ohne Termin abweisen müssen, weil auch das Bürgerbüro Nord im Stadthaus 5 schon niemanden mehr angenommen hatte. Die abgewiesenen Kunden sollen „lautstark“, „beleidigend“ und auch „aggressiv“ reagiert haben. Auch die Polizei soll zu Hilfe gerufen worden sein.

Online Termine vereinbaren

Der Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes Thomas Herbrig weist die Vorwürfe zurück. Um die Wartezeiten zu verkürzen, bittet er Bürger, Termine zu vereinbaren. Polizeieinsätze wegen aggressiver Kunden seien nicht an ihn herangetragen worden. Es gehöre jedoch zum Tagesgeschäft der Behörden, die Polizei bei Konflikten hinzuzuziehen.

Welche Vorwürfe der anonyme Mitarbeiter noch erhebt, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.