Bremerhaven: Auto offenbar in die Weser gefahren

Aufregung am Montagabend in Bremerhaven: An der Weser läuft erneut ein Großeinsatz.

Suche läuft

Um 20:46 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein, nach dem ein 3er-BMW an der Seebäderkaje ins Wasser gerollt bzw. gefahren sei. Mindestens eine Frau soll sich in dem Auto befunden haben. Die Weser hat aktuell eine Temperatur von 14 Grad.

Video: Jürgen Rabbel

58 Einsatzkräfte

Ein großes Aufgebot mit 58 Einsatzkräften ist an der Suchaktion beteiligt, wie Einsatzleiter Lutz Schüßler sagte. Es besteht aus DLRG, Feuerwehr, Deutscher Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger, Polizei und Feuerwehr. Ein Hubschrauber scannt die Fläche ab, 2 Tauchtrupps und 5 Boote suchen ebenfalls mit. Der Rettungskreuzer „Hermann Glockner“ ist vor Ort.

Einsatzleiter der Feuerwehr Lutz Schüßler. Video: Jürgen Rabbel

Vor Sportbootschleuse?

Zeugen wollen vor dem Schleusentor der Sportbootschleuse etwas im Wasser treiben gesehen haben. Auch dort wird aktuell nach der Frau in dem Auto gesucht. Erst gestern hatte es einen Großeinsatz auf der Weser gegeben. Eine vermisste Person wurde jedoch nicht gefunden.