Bremerhaven: AWI-Direktorin erhält Auszeichnung

Die Direktorin des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts, Antje Boetius, wird von einem Institut der Universität von Kalifornien mit dem „Robert L. und Bettie P. Cody Preis“ ausgezeichnet.

Bedeutende Beiträge im Fachgebiet

Der Preis ist mit einer Goldmedaille und 10.000 Dollar dotiert und würdigt herausragende wissenschaftliche Leistungen in den Bereichen Ozeanographie, Ozeanbiowissenschaften und Geowissenschaften. Der Award wird alle zwei Jahre von der „Scripps Institution für Ozeanographie“ einem Wissenschaftler überreicht, der bedeutende Beiträge in seinem Fachgebiet geleistet hat.

„Der Ausbildung viel zu verdanken“

Für Boetius ist die Auszeichnung auch deshalb so besonders, weil sie in den 90er Jahren als Teilzeit-Laborassistent an dem Institut in San Diego gearbeitet hat. „Ich konnte den mitreißenden Geist dieses Forschungsinstitutes erleben. Der Ausbildung habe ich viel zu verdanken, zudem konnte ich dort lebenslange Freundschaften schließen“, sagt sie.