Bremerhaven: Chili Willie serviert seine Hotdogs mit einer Portion Soul

Willie Kimbrough kam vor 35 Jahren mit seiner damaligen Frau – einer US-Soldatin – nach Bremerhaven und ist geblieben. Im Oktober darf er einen ganz besonderen Geburtstag feiern: Dann wird das „Chili Willies“, sein uriger amerikanischer Imbiss an der Hafenstraße – „mein Baby, you know“– zehn Jahre alt.

Er will die Gäste auch unterhalten

An den Wänden: US-Nummernschilder, die amerikanische Flagge. In den Regalen: Reeses, Twinkies, Coke. Aus dem Lautsprecher: Soulmusik. Auf der Speisekarte: Chili, Hotdogs, Zwiebelringe. Doch der Amerikaner möchte seine Gäste nicht nur sattbekommen, sondern sich auch mit ihnen unterhalten.

Songs von Elvis im Gepäck

Aber nicht nur das Publikum an der Hafenstraße weiß er bestens zu unterhalten. Momentan ist „Chili“ Willie Kimbrough wieder auf der Bühne zu erleben: Er spielt, begleitet von Musikern aus der Region, einen Jungen, der auf der Suche nach seinen eigenen Wurzeln ist – immer im Gepäck: Songs von Elvis Presley. Mit der Rockrevue tritt er demnächst  im Theater im Fischereihafen (TiF) und in der Pauluskirche auf.

Was liebt Willie Kimbrough an Bremerhaven-Lehe? Das erzählt er am Sonntag, 3. Februar, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.