Bremerhaven: Das „Traumschiff“ kommt mit Silbereisen

Promi-Alarm an der Columbuskaje in Bremerhaven: Das ZDF-„Traumschiff“ legt am Donnerstag an. Gerade gehen die Dreharbeiten an Bord zu Ende, deshalb sollen auch Entertainer Florian Silbereisen, Ex-BVB-Torhüter Roman Weidenfeller und noch einige andere bekannte TV-Schauspieler an Bord sein.

Weltreise geht zu Ende

Das „Traumschiff“ heißt eigentlich „Amadea“ und die beendet in Bremerhaven ihre Weltreise: 144 Tage hat es gedauert, die Erde einmal zu unrunden, 75 Häfen, 26 Inseln und sechs der sieben Kontinente zu besuchen.

„Traumschiff“ läuft zum Jahresende

Unterwegs wurden auch zwei „Traumschiff“-Folgen für das ZDF gedreht. Sie werden Weihnachten und Neujahr im TV zu sehen sein. Letzte Aufnahmen wurden noch auf dem Weg nach Bremerhaven gemacht.

Drei Schiffe an der Kaje

Insgesamt liegen am Donnerstag gleich drei Kreuzliner an der Columbuskaje: die „Amadea“, die „Astor“ und die „Artania“. Die Schiffe sollen morgens zwischen 7.30 und 9 Uhr ankommen, um 17 und 18 Uhr legen sie wieder ab. Die Zuschauergalerie des alten Columbusbahnhofs ist geöffnet.

Wie viele Urlauber an dem Tag in Bremerhaven aus- und einsteigen, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Thorsten Brockmann

Thorsten Brockmann

zeige alle Beiträge

Thorsten Brockmann ist in Bremerhaven seit seiner Geburt zuhause. In der Bremerhaven-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG arbeitet er seit 1989, zu seinen Themenschwerpunkten gehören die Kreuzfahrtbranche, Wirtschaftsthemen und die Polizeiberichterstattung.