Bremerhaven: Deutsches Schifffahrtsmuseum kommt ins Klassenzimmer

So etwas gab es in Bremerhaven noch nie. Das Museum kommt ins Klassenzimmer. Das ist das Projekt des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) in Bremerhaven: „Schule in Sicht“. Weil der Umbau des Museums noch bis 2021 anhält, hat das Museum dieses Programm entwickelt. 

Museum lichtet Anker in Schule

Am Dienstagmorgen besuchten Birte Stüve und Bernd Wecker vom DSM die 7d der Schule am Leher Markt. Es war der erste offizielle Besuch in einer Schule. „Wir lichten von Zeit zu zeit unseren Anker und besuchen die Schulen“, sagt Stüve. Sie ist die Referentin für Bildung und Vermittlung des Museums. Mit einer großen Kiste im Gepäck ging es ins Klassenzimmer. Ziel des Projekts ist es, während des Umbaus den Schülern weiterhin maritime Lebenswelten erfahrbar zu machen.

Was die Schüler in der großen Kiste fanden und was sie damit machten, lest Ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Martin Rost

Martin Rost

zeige alle Beiträge

Martin Rost studierte Redaktionelles Gestalten an der Kunsthochschule in Kassel und arbeitete als Autor und Gestalter an künstlerischen Publikationen mit typografischem, fotografischem und literarischem Schwerpunkt. 2017 erhielt er den Förderpreis der cdw-Stiftung gGmbH. Er lebt in Cuxhaven und volontiert bei der Nordsee-Zeitung.