Bremerhaven: Die Fischbank vom Neuen Hafen soll wieder weg

Die „Fischbank von Fishtown“ ist in aller Munde: Durch die Bank begeistert reagieren zumindest auf Facebook Passanten auf das schick gegrätete Sitzmöbel. Aus Holz und Metall steht der große „Sitz-Fisch“ an der Ostkaje des Neuen Hafens. Aber nicht mehr lange.

Modellprojekt des Amtes für Behinderte

Das Designer-Objekt hat die „Raumwerkerei“ entworfen und auf Initiative des Amtes für Menschen mit Behinderung aufgestellt. Zwischen dem Amtssitz im Stäwog-Haus und dem orangefarbenen Grube-Kran ist das Möbel ein Hingucker, wenn auch zum Sitzen ziemlich hart. Immerhin: mit Rückenteil zum Anlehnen.

Entwurf einer Fischbank für das Projekt „Bürgerbänke“

Doch am 30. September kommt der dicke Fisch da wieder weg. „Wir hatten das Okay gegeben, die Bank dort nur auf Zeit aufzustellen – als Modell für ein neues Projekt des Amtes, die Bürgerbänke“, erklärt Heiner Behrens von der zuständigen Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen (BEAN). „Wir haben genügend eigene Bänke am Hafen.“

Was aus der Fischbank wird, erfahrt Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.