Messerattacke in Lehe: Erste Hinweise nach Phantombild-Veröffentlichung

Nach einer Messerattacke in Bremerhaven-Lehe sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Angreifer. Eine Mordkommission arbeitet an dem Fall. Ende vergangener Woche wurde ein Phantombild veröffentlicht, das den mutmaßlichen Täter zeigen soll.

Polizei: Hinweise werden jetzt überprüft

„Es hat bereits einige Hinweise gegeben. Das können wir bestätigen“, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage von nord24. „Die Hinweise werden jetzt überprüft.“ Ob bereits eine heiße Spur dabei ist – dazu will der Polizeisprecher nichts sagen.

Lebensgefährliche Verletzungen

Bei der Attacke in der Lessingstraße am frühen Morgen des 3. November zog sich das 18 Jahre alte Opfer lebensgefährliche Verletzungen zu. Mittlerweile soll sich der Mann nach Angaben der Polizei aber wieder auf dem Weg der Besserung finden.

Täter hat eine kräftige Figur

Folgende Angaben gibt es zum mutmaßlichen Täter (Phantombild): Der gesuchte Mann ist etwa 25 bis 28 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er hat eine kräftige, stämmige Figur, mit rundlichem Gesicht und etwas dunklerer Haut. Weiterhin hatte er einen dunklen, gepflegten Bart und eine dickere Nase.

Verdächtiger trägt ein Puma-Sweatshirt

Der Tatverdächtige trug ein dunkelgraues Puma-Sweatshirt, auf dem in Brusthöhe das Puma-Symbol zu sehen war. Darüber hinaus hatte sich der Unbekannte nach Angaben der Polizei eine Kapuze über den Kopf gezogen und trug über dem Sweatshirt einen schwarzen oder grünen Blouson, ähnlich einer Regenjacke, mit Ärmelbündchen. Wer den mutmaßlichen Täter erkannt hat, sollte sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0471/953–4444 melden.

Das Phantombild: