Bremerhaven: Fahrgast verletzt sich im Linienbus

Am Donnerstagnachmittag hat sich ein Fahrgast in einem Linienbus von Bremerhaven Bus bei einem starken Bremsmanöver in Mitte verletzt.

BMW-Fahrer übersieht Bus

Gegen 16 Uhr rangierte ein Autofahrer mit seinem BMW rückwärts aus der Mittelstraße (Fußgängerzone) auf die Schleswiger  Straße. Dabei achtete der 24-Jährige nicht ausreichend auf einen Linienbus, der zu diesem Zeitpunkt auf der Schleswiger Straße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war.

Blutende Wunde

Die Busfahrerin bremste stark ab, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stürzte ein Fahrgast im Bus. Er zog sich nach Angaben der Polizei eine blutende Kopfplatzwunde zu.

Fahrgast kommt ins Krankenhaus

Die 43-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zu einer Kollision der Fahrzeuge kam es nicht.