Bremerhaven: Frau soll Jungen vor Schule angesprochen haben

Eine „ausländisch aussehende“ Frau mit Kopftuch soll am Freitagmittag vor der Altwulsdorfer Schule einen Sechsjährigen angesprochen haben. Sie habe zu ihm gesagt, dass sie ihn mitnehmen möchte, postete die Mutter des Jungen in den sozialen Medien. Die Polizei bestätigt, dass Anzeige gegen Unbekannt erstattet worden sei.

Sofort weggelaufen

Die Frau habe ihren Jungen zu sich gewunken, erzählt die Mutter. Zum Glück sei er sofort weggelaufen, dann sei auch ein Vater dazwischen gegangen, der das Ganze beobachtet habe. „Ich bin so froh, dass ich meinem Jungen immer wieder eingeschärft habe, mit niemanden mitzugehen“, so die Mutter.

Polizei bestätigt Anzeige

Polizeisprecher Uwe Mikloweit bestätigt die eingegangene Anzeige. Bislang habe er keine aktuelle Hinweise auf ähnliche Fälle. „Wir werden die Situation dort aber im Auge behalten“, kündigt er an. Die Eltern hätten sich genau richtig verhalten. Man müsse den Kindern immer wieder deutlich machen, welche Gefahren lauern und dass man mit Fremden nicht mitgehen solle.

Inga Hansen

Inga Hansen

zeige alle Beiträge

Inga Hansen, Jahrgang 1962, arbeitet seit 1993 als Redakteurin in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Zuvor hat die gebürtige Ratzeburgerin in Hamburg Politikwissenschaft und Öffentliches Recht studiert. Über Politik beziehungsweise die Frage, wie sich die Gesellschaft entwickelt, kann sich auch privat den Kopf heiß reden, weitere Leidenschaften gelten der Pop-Musik und dem Kino.